Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Bannerbild
Druckansicht öffnen
 

Ausflug ins Archäologische Museum in Pforzheim

Ende Februar machten die 3. Klassen einen Ausflug ins Archäologische Museum in Pforzheim. 
 

Es war sehr interessant, dass der Name Pforzheim vom lateinischen Wort Portus stammt, was Hafen bedeutet. Portus wurde 90 n. Chr. gegründet. Archäologen haben hier Mauern von den Römern ausgegraben. Die Römer haben versetzte und stabile Mauern gebaut. Es war sehr überraschend, dass die Mauer, die aus dem Mittelalter stammt, brüchiger ist als die von den Römern. Die Mauer der Römer ist 2000 Jahre alt, die aus dem Mittelalter nur 1000 Jahre. Sie ist also viel jünger als die römische Mauer. Wir haben gelernt, dass die Römer bessere Bauwerke hatten als die Ritter im Mittalalter. Es war sehr interessant, dass die Römer eine Fußbodenheizung namens Hypocastum hatten. 
 

Uns wurde auch erzählt, was die Archäologen zum Ausgraben brauchen: Schubkarren, Siebe, Pinsel, Besen, Eimer, ein Notebook und Schaufeln. So wurden auch Tonscherben, Knochen, Lederbälle, Münzen, Eisen, Ringe und Aprikosenkerne ausgegraben. Es war unglaublich, dass die Römer sogar Würfel hatten. Die Römer hatten meistens viel Geld. Zum Essen nahmen sie Tongeschirr. Sie aßen Fleisch, um stärker zu werden. Die Frauen besaßen meistens Schmuck. Es war cool, dass wir uns als Römer verkleiden und Mehl mit der Getreidemühle mahlen durften. Der Ausflug war sehr toll.
 

Manek, Johanna, Ludwig, Leopold (Klasse 3a)

Fotoserien

Ausflug ins Archäologische Museum in Pforzheim (DO, 11. April 2024)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 11. April 2024

Weitere Meldungen